Wir waren dabei - und wie!

Die CETA/TTIP - Demo in Köln

TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln
So 18. Sep 2016
Andris Gulbins
Bei 7 Demonstrationen in Deutschland kamen 350.000 Menschen zusammen
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln

Nicht ganz 99 Luftballons

"Endlich hebt die KAB ab!" So der Kommentar von Bruno aus Aachen, als sich plötzlich 20 aufgeblasene Luftballons am Treffpunkt in Köln selbständig machten und in den blauen Himmel aufstiegen. Ein kleiner Trupp Aachener war nämlich schon um 9.30 Uhr am Treffpunkt erschienen, um den Aachener Demobeitrag vorzubereiten - und KAB-Luftballons gehören natürlich zu einer gelungenen Aktion dazu.

Ansonsten stimmte bei der Aktion alles: Die restlichen Luftballons reichten aus, Transparente wurden ausgerollt, der mitgebrachte Anhänger ausgepackt und über 15 Aktivisten mit Zylindern, Masken, Transparenten und weißen Handschuhen versorgt. Die Birgdener Freundinnen, die mit dem Zug anreisten, brachten später auch noch weiße Schminke mit!

Schließlich wollten wir unsere Botschaft als KAB deutlich ins Bild setzen: Wirtschaft tötet! Was bei einer möglichen Ratifizierung von CETA / TTIP und Co zu Grabe getragen wird ist eindeutig: Demokratie, Gerechtigkeit und die soziale Marktwirtschaft. So marschierten hinter einem von Kranzträgern angeführten Trauermarsch die Trauernden Merkel und Gabriel, gefolgt von vier Sargträgern (mit einem etwas zu schweren Sarg).

An der Leine der Konzerne und Lobbyisten geführt wurden vier Politker, die der neoliberalen Doktrin folgen und als WortführerInnen für eine "marktkonforme Demokratie" auftreten. Und wer eigentlich die Geschäftspolitik macht, das brachte das dritte Element zum Ausdruck - die Börse und die Kapitalmärkte. Es ist die "Demokratie der Börse", wie Hugo es nennt.

Wir gestalten mit!

An diesem Tag ist die KAB wirklich abgehoben - im ganz positiven Sinne. Inmitten von 50.000 Demonstranten in Köln verdeutlichte ein wahres KAB-Fahnenmeer der teilnehmenden über 200 KAB'lerInnen, dass wir eine Stimme haben und dabei mitreden und mitgestalten wollen, wie eine faire Wirtschaftsordnung aussehen muss, die auch die Natur achtet und den Armen und Benachteiligten hier bei uns und weltweit dient. CETA und TTIP gehören nicht dazu!

KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann, der zuvor bundesweit die KAB-Mitglieder zur Teilnahme an den sieben Demonstrationen aufgerufen hatte, betonte in der Köln: "Die derzeitige Wirtschaftsweise und die Freihandelsabkommen stellen nicht den Mensch, sondern das goldene Kalb des Wirtschaftswachstums in den Vordergrund und damit das Leben selbst in Frage".

TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.
TTIP Demo Köln (c) Gulbins u.a.